Christiane Bischoff
ist Kommunikationsdesignerin (ifog) und Kunst- / Kreativitätstherapeutin (IEK).

Von Oktober 1999 bis Oktober 2001 war sie bei der Agentur Dassel & Schumacher tätig.

Nach dem Studienabschluß im Februar 2002 entschied sich fraubischoff zur Aufnahme des Studiums der Theaterwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte an der LMU München.
In dieser Zeit übernahm sie verschiedene selbständige Projekte u.a. für die Caritas, die Unternehmensberatung sense-consulting, die Süddeutsche Zeitung und die Werberei 3 Salz.

Im Oktober 2003 zog fraubischoff nach Berlin.

Dort war sie, nach einem Praktikum bei Adjouri und freien Projekten, seit Januar 2005 als Grafikerin bei LUMAS tätig.

Seit Juli 2007 arbeitet fraubischoff freischaffend.

Projekte und freie Mitarbeit seitdem unter anderem für die Caritas München, Galerie Walter Keller, Galerie Ida Illuster, Sönneken - Lieblingssachen für Kinder, LUMAS und VH-Druck.